Der englische Landhausstil - Cottage Style at it´s best

Januar 12, 2018

Der englische Landhausstil - Cottage Style at it´s best-Selection Gustavia

Denken wir in Sachen Stil an England kommen einem zunächst opulenten Leuchter, Vasen, Polstermöbel und aufwändige Tapeten mit royalem Touch in den Sinn. Doch typisch für England ist vor allem der britische Landhausstil – der Cottage Style, der für uns das Herz des britischen Geschmacks trifft und unser Herz in jedem Fall gewonnen hat.

Der Garten im englischen Landhausstil

Der britische Landhausstil beginnt nicht, wie angenommen, im Wohnzimmer – dem Living Room des Landhauses – sondern schon im Garten. Typischerweise stehen die schlichten Natursteinhäuser mit Reetdach oder Schieferdächern versteckt in einem opulenten Cottage Garten mit verschiedenen Rosen, alter englischer Herkunft. In kleinen versteckten Sitzecken inmitten der duftenden Pracht lassen sich Scones und Tee besonders genießen. Im klassischen Landhausstil sind die Gärten oft wild anmuten, aber doch sehr strukturiert und gekonnt romantisch angelegt. Buchsbaumhecken umrahmen die rosige Pracht, Lavendelbüsche und bunte Sommerstauden wachsen üppig an der Hauswand und in dem Landhausgarten. Da das Klima in England recht mild und regenreich ist, gedeihen die Pflanzen besonders gut und die Engländer sind im Herzen wahrscheinlich alle Gärtner – denn in Sachen edler Gartengeräte macht ihnen keiner so schnell etwas nach. Wir lieben einfach die Gartenprodukte von Haws – die farbenfrohen Gießkannen z.B. machen sich nicht nur beim Bewässern, sondern auch als original Landhaus Deko im Garten. Der englische Stil darf auch bei den Gartenhandschuhen nicht fehlen. Die Rosenhandschuhe von Haws spiegeln genau den englischen Landhausstil wieder, wie man ihn in den Cottages vorfindet. Florale Prints und natürliche Farben entsprechend da unserem Geschmack. Genau diese Kombination finden wir dann auch im Inneren, im Herzen des englischen Landhauses wieder. 

Die Natur ins Haus holen – Englische Dekoration im Landhausstil

Im klassischen Landhausstil Englands dürfen florale Stoffe, wie die Rosen im Garten nicht fehlen. Dabei bestimmen vor allem die Farben der Natur die Inneneinrichtung – sichtbare Holzbalken an der Decke und holzvertäfelte Wände bestimmen die Grundmauern des Cottage Styles. Dabei ist die Holzvertäfelung, als auch die Holzmöbel in einem gebrochenen Weißton gehalten. Das gibt dem Raum Helligkeit und den typischen Charakter des Landhausstils.  Besonders lebendig wirken die hellen Möbel, wenn sie mit fröhlichen Farben und gemusterten Stoffen kombiniert werden – dabei findet man oft Blumen, Kräuter oder sogar Tiermotive auf den Stoff gedruckt – also wird das Land in das Haus geholt. Daher wird auch beim Englischen Landhausstil auf strenge Linien verzichtet – alles wirkt organisch und lebendig und verleiht dem Raum die Ausstrahlung der vielfältigen Natur des Gartens.

Gemütlichkeit steht beim Landhausstil an erster Stelle

Wer einen Raum im Cottage Style betritt, möchte sich am liebsten gleich in die gemütlichen Polstermöbel mit den vielen Blumenkissen fallen lassen. Und wer den englischen Landhausstil besonders intensiv lebt, bezieht sogar die Lampenschirme mit einem Rosenstoff und tapeziert die Wände mit floralen Motiven – ganz so opulent geht es natürlich nicht in jedem englischen Landhaus zu, jedoch tendiert der ein oder andere Brite zu einer Prise Kitsch in seinem Cottage. Denn nicht selten besteht die englische Dekoration aus Schalen mit Kunstblumen oder bemalten Porzellanvasen.

Die moderne Interpretation des britischen Landhausstils oder dem Cottage Style findet viele Möglichkeiten und oft sind altbewährte, traditionelle Motive auf Stoffe mit frischen und modernen Farben gedruckt. Bestes Beispiel dafür ist eine unserer Lieblings Manufakturen aus England: Thornback & Peel.

Neben den floralen Stoffen und gemütlichen Polstersesseln dürfen die Holzmöbel mit aufwendig gefertigten Details, wie edel gedrechselten Stuhlbeinen, nicht fehlen. 

Oft haben die bequemen Sessel des englischen Landhausstils fein gearbeitete Stuhlbeine mit geschwungenen Füßen.Der typische bäuerliche Lehnstuhl (Stickback-Chair) ist aus Stäben zusammengesetzt und mit einer ergonomischen Sitzfläche ausgestattet. Durch die Initiative des Königs George II entstanden daraus die Windsor-Stühle, die den Beginn des Landhausstils einläuteten und heute noch kennzeichnend für die englische Einrichtung sind. Der Komfort spielt hier eine große Rolle, sodass der Cottage Style, wie schon erwähnt, von ergonomischen Sitzflächen, gepolsterten Armlehnen und sehr bequemen Sesseln geprägt ist. Einen einfachen Holzstuhl findet man in der Küche und auch da darf ein Sitzkissen mit dem passenden Motiv nicht fehlen. 

Das Herzstück eines Englischen Cottages – die Küche

Neben dem Living room, ist die Küche des englischen Landhauses ein weiteres Herzstück. Hier wird alles aus dem Cottage Garten verarbeitet und man kommt auf ein Sandwich am Mittag zusammen. In der Küche darf der berühmte AGA-Ofen nicht fehlen. Der traditionelle englische Herd wurde früher den ganzen Tag über mit Holz warm gehalten und auf den großen Eisenplatten köchelte das Stew. Heute ist es noch fast genauso - der Herd wird allerdings mit Gas betrieben und bestimmt kommen damals wie heute auch andere Köstlichkeiten in den Topf.

Tiermotive englisch dekoriert

Besonders typisch für den Cottage Style ist in der Küche die englische Dekoration mit Bildern, Stuhlkissen und Geschirr mit Tiermotiven. Oft findet man auf der Küchenuhr einen Hahn thronen und die Fensterbank ist mit Figuren und Kräutertöpfen dekoriert. Zu jedem englischen Landhaus gehören auch Hühner, Hasen, Gänse und bei größeren Cottages Pferde und Kühe. All die Tiere sieht man auch auf den Stoffen und dem Porzellan im englischen Landhausstil und sie sind typisch für die englische Dekoration in der Küche.

Der Englische Landhausstil ist somit gleichermaßen gemütlich wie erfrischend und lässt einen im Handumdrehen ein Gefühl der Leichtigkeit verspüren.

Naturmaterialien wie Holz, Felle oder Rattan passen auch besonders gut ins Cottage-Ambiente. Die natürlichen Elemente ergänzen die floralen, farbenfrohen Motive und geben dem Landhausstil den letzten Schliff.



 

 


Redebedarf? Hinterlassen Sie ein Kommentar

Es gilt die Datenschutzerklärung