Mit Rumtopf und Rhabarber Crumble den Sommer einfangen

Mai 06, 2019

Mit Rumtopf und Rhabarber Crumble den Sommer einfangen

Für alle Fans von Erdbeeren und Rhabarber: Zwei Rezepte, um den Sommer einzufangen.

Endlich können wir den Winter hinter uns lassen. Noch ehe der Sommer richtig loslegt, wollen wir ihn mit all seinen süßen Früchten einfangen und festhalten - zum Beispiel mit eingelegten Früchten.

Der Rumtopf ist heute wieder topaktuell. Aus gutem Grunde. In der kalten Jahreszeit weckt sein Inhalt warme Erinnerungen an den Sommer und punktet als köstliche Beilage zu Eis und Kuchen oder als Ergänzung im Aperitif. Also heißt es: jetzt vorsorgen!

Mai und Juni sind die perfekten Monate, um einen Rumtopf anzusetzen.

Der Rumtopf: Da kommt dieses Jahr keiner drumhe-RUM.

Um Sommerfrüchte auch im Winter zu genießen, wird Großmamas glasierter Keramiktopf annektiert und über einen Zeitraum von mehreren Wochen mit Früchten, Rum und Zucker angefüllt. Traditionellen Anfang machen Erdbeeren und Rhabarber. Es folgen Himbeeren, Brombeeren und später Aprikosen, Kirschen und Zwetschgen.

Mindestens vier Wochen sollte der Rumtopf am Ende der Einmachsaison ohne weitere Zugabe von Früchten reifen.

Rezept 1: Einfacher Rumtopf - einfach gut

Je 250 g Erdbeeren und 250 g Rhabarber gründlich waschen, gegebenenfalls große Erdbeeren klein schneiden und mit 700 ml Rum und 250 g Zucker in einen geraden hohen Steingut- oder Porzellan-Topf mit Deckel geben. Das Fassungsvermögen sollte bei circa fünf Litern liegen. Den Topf kühl und dunkel lagern.

Einen Monat später 500 g weitere Früchte mit jeweils 250 g Zucker in den Topf geben. Das können weitere Beeren oder auch Kirschen sein – je nach Lust und Laune. Den Topf erneut mit Rum auffüllen, so dass er zwei Zentimeter über den Früchten steht, und vorsichtig durchmischen.

Im Laufe des Sommers kann dies einmal im Monat wiederholt werden, sei es mit Aprikosen, Pfirsiche, Mirabellen, Birnen, Ananas, Pflaumen oder Äpfeln. Den Topf immer wieder kühl stellen. Haltbarkeit: 9 Monate. Perfekt für die Weihnachtszeit.

Gute Zutaten für gutes Gelingen

Nur guter Rum mit mindestens 54 Vol. % Alkohol und 5 Prozent Original-Rum lässt das aromatische Traditionsgetränk gelingen, das 1885 bereits im „ABC der Küche“ Erwähnung und so seinen Weg vom Schiff aufs Land findet.

Ausschließlich Früchte bester Qualität gehören in den Topf, um nicht zu riskieren, dass die Mixtur schlecht wird. Die Früchte sollten vollkommen trocken sein, denn Wasser setzt den Alkoholgehalt herab und verringert somit die Haltbarkeit. Schwarze Kirschen eignen sich gut, weil sie nicht verbleichen. Gewürze sind erlaubt, jedoch nur sehr dosiert, um den Ursprungsgeschmack der Früchte besser zu bewahren.

Rezept 2: Rharbarber Crumble

Ein Pfund Rhabarber putzen, waschen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden und mit 70 g Zucker und etwas Zitronensaft in einem Bräter vermengen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C knapp 20 Minuten backen, bis der Rhabarber weich ist.

100 g Butter in Flöckchen mit 200 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Prise Salz und 50 g Haferflocken in eine große Schüssel geben und mit Knethaken des Handrührgerätes zu einer krümeligen Masse verarbeiten und im Anschluss mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.

Rhabarber mit einem Kartoffelstampfer leicht andrücken, in eine große Auflaufform verteilen. Rhabarber mit Zimt bestreuen, wer mag, und mit Streuseln bedecken. Im vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze 200 °C ca. 40 Minuten auf unterer Schiene backen. Eventuell ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie bedecken, damit die Streusel nicht anbrennen.

Crumble aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und etwas abkühlen lassen. Dazu schmeckt Vanilleeis, Vanillesauce oder frisch geschlagene Sahne.




Beerenstark

Beeren haben Saison. Wir haben alles für beerenbuntes Backen.


Feuerfester Klassiker

Da fangen wir Feuer: Diese Form ist zeitlos und besticht durch charakteristische Griffe und Zeitlosigkeit.

Kleckern erlaubt

Auch wenn es beim Backen mal hoch hergeht - mit der hübschen Schürze von Thornback & Peel machen Sie immer eine gute Figur.

Obst-Rezepte

Von salzig bis süß, von Klassiker bis Neukreationen, von Pfirsich-Galette bis Zandertartar Heidelbeeren - ein Muss für Obstfan.


Beerenstark

Für Sie exklusiv zusammengestellt und nur für kurze Zeit: unsere erdbeer-himbeer-brombeer-rhabar-beer-starke Kollektion.