Leinen - ein zeitloser Klassiker im Visier

Juni 06, 2019 4 Minuten geschätzte Lesezeit

Leinen - ein zeitloser Klassiker im Visier

Leinen ist ein vielseitiger, pflegeleichter Stoff. Schon während eines Auslandssemesters in Riga entdeckte Valerie vor vielen Jahren dieses wunderbare Material, das im Baltikum so stark vertreten ist, und die litauische Manufaktur Linen Tales.

Als Bettwaren und als Kleidung, von der Windel bis zur Schifffahrt – Leinen nimmt seit Jahrhunderten einen zentralen Stellenwert ein, hat unsere Sprache geprägt und manche Völker sogar zur Entwicklung neuer Gottheiten angeregt. Wir haben nachgeforscht.

Besuch auf dem blühenden Flachsfeld: "Die Fahrt ins Blaue"

Leinen besteht aus Flachsfaser, einer an Vergissmeinnicht erinnernde Pflanze mit blauer Blüte, der die Menschen im Mittelalter zu dem Begriff „Fahrt ins Blaue“ inspirierte. Kein Flachs. Flachs? Ja, auch das Wort „flachsen“ stammt aus dem Mittelalter, da die Frauen sich bei der eintönigen Ernte die Zeit mit „Flachsen“, also mit „Scherzen“ vertrieben. Das altgriechische Wort für Flachs ist übrigens „linon“, auf Latein „linum“, aus dem sich unser deutscher Begriff ableitet.

Ein Stoff für alle Lebenslagen

Schon seit über 6000 Jahren nutzen die Menschen Leinen auf vielfältige Weise. Besonders im Mittelalter nahm es einen hohen Stellenwert ein, als es die Menschen ihr ganzes Leben lang und in allen Bereichen begleitete – als Kleidung, Bett- und Tischwäsche, als Windel und als Totenkleid.

Leinenstoffe dienten als Segeltuch und die Flachsfasern zum Abdichten von Schiffen. Mediziner nutzten Leinenbinden zur Wundabdeckung und Flachswachs als Bestandteil von Salben. Aus Leinsaat wurde das begehrte Leinöl, noch heute ein bewährtes Stärkungsmittel, gewonnen.

Von Natur aus biologisch

Die Pflanze wächst großflächig auf Feldern in Regionen mit maritimem oder kontinentalem Klima. Als sehr robuste Pflanze benötigt sie im Anbau deutlich weniger Chemikalien als Baumwolle. Außerdem ist die Flachsfaser von Natur aus bakteriozid, also Bakterien abtötend – nicht nur für Allergiker interessant. Somit ist Leinen ein echtes Bio-Produkt und sehr langlebig. Die engmaschige Faser von Leinen macht es schier unkaputtbar.

Der fein versponnene Stoff ist sehr glatt und lässt wenig Platz für Lufteinschlüsse. Das sorgt zum einen für einen feinen Glanz und den beliebten Edelknitter, zum anderen ist er dadurch reißfest und komplett fusselfrei. Darum trocknen wir Gläser so besonders gern mit Leinengeschirrtüchern ab. Außerdem ist es antistatisch und wenig schmutz- und geruchsanfällig ist.

Wir lieben vor allem die schönen Servietten. Die wertigen Leinenprodukte von Linen Tales, wie Tischdecken, Geschirrtücher, Schürzen und vieles mehr, importieren wir direkt aus Litauen, denn die Ware aus ihrem Ursprungsland zu beziehen, war für uns von Anfang an ein wichtiger Grundsatz.

Traditionsbehaftet: Leinen aus Litauen

Litauen gehört seit Jahrhunderten zu den größten Leinenexporteuren der Welt. Das dortige Klima eignet sich ideal zum Flachsanbau. Seit der Antike schon begleitet Flachs die Litauer und prägte Handel und Kultur.

Traditionell gehört Leinen hier noch immer zu den beliebtesten Geschenken bei wichtigen Anlässen.

Wir selbst finden es ja ausgesprochen schön und besonders, den Tisch mit vielen verschiedenfarbigen Servietten zu decken. Nicht nur aus diesem Grunde haben wir die hochwertigen Servietten der litauischen Manufaktur Linen Tales bei uns im Shop in viele verschiedenen Farben im Angebot.

Linen Tales bedeutet übersetzt „Leinengeschichten“. Mit gutem Grund, denn zahlreiche Mythen und Märchen, Lieder und Spiele rund um die Anbauzyklen und Verarbeitung von Flachs zeigen, wie sehr dieser Rohstoff in das Leben der Litauer verwoben war.

Sogar litauische Götter waren auf Flachs spezialisiert: Vaižgantas gilt als Schutzpatron des Leinenanbaus und Gabjauja als Hüter der Leinenernte. Den Beginn und das Ende der Flachsanbauarbeiten begingen die Litauer mit großen Feierlichkeiten.

Atmungsaktiv, temperaturausgleichend, geschmeidig

Vor allem im Sommer und wenn wir Zeit am warmen Mittelmeer verbringen, lieben wir Leinen sehr, denn es nimmt die Luftfeuchtigkeit gut auf und gibt sie auch schnell wieder ab. Damit hat Leinen einerseits eine kühlende Wirkung, andererseits wirkt es trocken wärmend. Man kann sich das wie eine eingebaute Klimatisierung vorstellen.

Dank dieser Temperaturausgleichsfunktion und weil es die Haut atmen lässt, eignet sich Leinen übrigens genauso gut für den Winter, auch weil es – entgegen seinem veralteten Ruf als rauen Stoff – wunderbare weich ist, denn ehe es in die Läden geht, wird es mit Stone Washing geschmeidig gemacht. Auch seine Nutzung trägt dazu bei – je länger er im Einsatz ist, desto weicher wird er.

Richtige Pflege für lange Lebensdauer

Leinen lässt sich im Prinzip genauso waschen wie viele andere Stoffe. Weißes Leinen darf bei 60-95 Grad in die Waschmaschine, bunt gefärbte vorsichtshalber bei 40 Grad. Am schönsten trocknet Leinen auf dem Wäscheständer, vor allem, wenn der Stoff in Form gezogen wird, solange er noch feucht ist.

Wir lieben den Edelknitter, der sich in der mangelnden Elastizität begründet. Wer seine Leinenware bügelt, sollte dies tun, solange sie noch feucht ist – oder unter Dampf. Denn Leinen mag keine trockene Hitze.

Langlebige Produkte für gelebte Nachhaltigkeit

Bei richtiger Pflege hat man sein ganzes Leben etwas von seiner Leinenware. Das passt uns gut.

Denn bei Gustavia wählen wir ganz bewusst kleine Manufakturen aus, deren Produkte unsere Kunden ein Leben lang begleiten. Wie eben die schöne Leinenware von Linen Tales.


Der Geheime Garten: Linen Tales in Vilnius, Litauen

Mitten in der Altstadt von Vilnius liegt ganz versteckt ein kleines Juwel aus dem 16. Jahrhundert: Das Hotel des Familienunternehmens Linen Tales – ein echter Geheimtipp.

The Secret Garden“ bietet Gästen nicht nur eine ideale Lage, um Vilnius zu erkunden, sondern auch einen wunderschönen Garten.


Die Zimmer sind großzügig und individuell eingerichtet. Es gibt kleine Apartments, die sich wunderbar für Familien eignen. Manche Zimmer haben sogar einen Kamin.

Wenn wir Ihre Neugier auf eine Reise nach Litauen geweckt haben: Die Touristeninformation von Vilnius bietet viele Tipps.



Linen Tales

Diese Produkte machen Geschichte.

Perfekt für Gläser

Hervorragende Qualität und in vielen Farben erhältlich: die Geschirrtücher von
Linen Tales.

Perfekt für Köche

Mit dieser Schürze aus salbeigrünem Leinen sind Köche stilvoll geschützt. Mit großer Tasche.

Perfekt für Dîners

Ob in Rauchblau oder Waldgrün - diese Servietten aus 100 % Leinen halten Jahr(zehnt)e.



Leinengeschichten

In über einem Dutzend Farben: Nachhaltige Qualität aus Litauen, dem Land des Leinens. Die edlen Tischwaren des Familienunternehmens Linen Tales gibt es bei uns im Shop.