Literatur über Kunst, Essen & Trinken

1982 von Christian Brandstätter gegründet, zählt der Brandstätter Verlag heute zu den größten und führenden Bildbandverlagen im deutschsprachigen Raum.  Das Themenspektrum reicht von Kochen & Genießen über Wissen & Entdecken bis Kunst & Leben. Über 2000 Bücher wurden in den letzten 35 Jahren verlegt. Zu den berühmtesten Autoren und Persönlichkeiten zählen André Heller und Senta Berger, Ewald Plachutta und Alfons Schuhbeck, Christoph Ransmayr und Adele Neuhauser u.v.a.

Nikolaus Brandstätter leitet das Familienunternehmen, das im Herbst 2017 sein 35. Jubiläum feierte, in zweiter Generation. In den 1980er Jahren erlebte der Verlag durch die Pionierarbeit von Christian Brandstätter seine erste Blüte. Thematisch setzte er erfolgreich auf die Wiederentdeckung von „Wien um 1900“, als die Stadt Kristallisationspunkt der Moderne war. Sein Buch über die „Wiener Werkstätte“ wurde in fünf Sprachen übersetzt und trug wesentlich dazu bei, internationales Interesse für diese Zeit zu wecken. 2011 hat sich Christian Brandstätter aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen und das Unternehmen an seinen Sohn übergeben. Nikolaus Brandstätter ist seit 2005 in unterschiedlichen Funktionen im Familienunternehmen tätig und hat das Kochbuch-Segment erfolgreich ausgebaut: „Unsere Unternehmensphilosophie ist das Verlegen von unverwechselbaren und innovativen Büchern. Wir setzen Impulse auf allen Gebieten, die das Leben bereichern und Freude schenken – von Kochen & Genießen bis Kunst & Kultur. Als eines der letzten wirklich unabhängigen Verlagshäuser können wir dieses Ziel konsequent verfolgen, ohne Kompromisse einzugehen.“